Erfolgreicher Start in die Albgold-Triathlonliga 2019

LG Steinlach-Zollern-Triathleten verpassen Sieg nur knapp

Rheinfelden 200Bild(DieSch) Die Triathleten der LG Steinlach-Zollern starteten mit einem starken zweiten Platz beim diesjährigen Auftaktrennen der Landesliga Süd im badischen Rheinfelden in die Saison. Die Mannschaft, bestehend aus Michael Göhner, Christoph und Daniel Groß sowie Jens Kalmbach, verpasste den perfekten Saisonstart hauchdünn um eine Platzziffer. Michael Göhner war mit Platz 3 im Gesamtklassement stärkster LGSZ-Triathlet.

Trotz des im vergangenen Jahr erreichten Klassenerhalts in der ersten Baden-Württembergischen Triathlonliga verzichten die LG Triathleten 2019 auf ihr Startrecht in der höchsten BW-Liga und stellen lediglich eine Mannschaft in der Landesliga Süd. Bei herbstlichen, windigen Bedingungen um die 7 Grad Celsius galt es zunächst, 700m auf einem Zick-Zack-Kurs im Rheinfelder Freibad zu schwimmen. Anschließend mussten 26 km mit 320 HM mit dem Fahrrad bewältigt und zum Abschluss noch 7 km gelaufen werden. Der Wettkampf wurde im Jagdstart-Modus mit Windschattenverbot durchgeführt.

Der ehemalige Triathlon-Profi Michael Göhner startete als Erster ins Rennen. Mit gewohnt starken Leistungen in allen Disziplinen konnte er sich mit einer Endzeit von 1:22:42h einen Platz auf dem Podest des Gesamtklassements sichern. Ebenfalls einen hervorragenden Tag erwischte Daniel Groß, der nach ordentlichem Schwimmen vor allem beim Radfahren und Laufen punkten und sich mit Platz 8 und einer Zeit von 1:24:33h selbst etwas überraschen konnte. Als kleiner Wehrmutstropfen bleibt, dass Daniel Groß seinen Schwimmstart verpasste und durch die daraus resultierende Zeitstrafe einen Platz einbüßen musste. Daniels Bruder Christoph Groß reiste mit relativ geringen Trainingsumfängen nach Rheinfelden, konnte aber zeigen, dass er am Wettkampftag seine Leistung voll abrufen kann. Mit der fünftbesten Laufzeit (25:24min) schob er sich auf einen starken 15. Platz vor. Sein volles Leistungsvermögen nicht ganz ausschöpfen konnte dagegen Jens Kalmbach. Nach gutem Schwimmen, waren seine Leistungen im Radfahren und Laufen zwar solide, die Trainingsleistungen der vergangenen Wochen ließen aber auf ein noch besseres Ergebnis hoffen. Am Ende stand eine Endzeit von 1:27:25h mit Platz 20 zu Buche.

Zum zweiten Rennen macht die Triathlonliga am 23.06. in Riegel halt. Dieser erfolgreiche Auftakt macht auf jeden Fall richtig Lust auf die Ligasaison 2019.

Herzlichen Glückwunsch!

Bilder in der Fotogalerie