Bronze-Medaille für Wiebke Schiwy beim Ausklang der Multisportsaison 2018

Veröffentlicht in Tria News/Wettkampfberichte 2018

Kraichgau 200Bild(AlbAbt) LG Steinlach-Zollern-Triathletin Wiebke Schiwy stieg zum Ende der Saison am 29. September 2018 beim „Kraichgauman“ bereits zum zweiten Mal im Jahr 2018 auf ein Podium einer Deutschen Meisterschaft: Nach Gold im Cross-Triathlon zur Jahresmitte, holte sie sich an dem sonnigen Herbsttag im badischen Östringen noch die Bronze-Medaille im Cross-Duathlon.

Im Frühjahr und im Herbst, wenn es zumindest üblicherweise in heimischen Gefilden noch oder wieder zu kalt für einen Triathlon ist, weichen die Multisportler der LG Steinlach-Zollern gerne mal auf einen Duathlon aus. Beim Duathlon sind zwar nur zwei Disziplinen, Laufen und Rad fahren, auszuüben, es ist aber trotzdem ein „Dreikampf“, da nach einem ersten Lauf und dem Wechsel aufs Rad zum Ende des Wettkampfs nochmals gelaufen wird und somit die „vierte Disziplin“, nämlich das möglichst schnelle Wechseln von einer zur nächsten Disziplin wie beim Triathlon ebenfalls eine mitentscheidende Rolle spielt. Dass sich die 41-jährige Mössingerin Wiebke Schiwy bei Rennen über Stock und Stein besonders wohl fühlt, stellte sie erneut eindrucksvoll unter Beweis: Nach dem Deutschen Meistertitel in der Altersklasse W40 zur Saisonmitte im Cross-Triathlon rundete sie die tolle Saison 2018 nun mit der Bronze-Medaille in dieser Altersklasse im Cross-Duathlon ab.
LG Steinlach-Zollern-Triathlet Albin Abt war ebenfalls auf der sehr abwechslungsreichen Rennstrecke im Kraichgau am Start und schrammte mit Platz 11 knapp an den Top-Ten der besten deutschen Cross-Duathleten in der Altersklasse M50 vorbei.

Die Ergebnisse im Einzelnen: (DM Cross-Duathlon über 7 km Lauf, 25 km Mountainbike und 3,5 km Lauf):
Wiebke Schiwy 2:01:04h, Platz 16 Damen, 3. AK W40
Albin Abt 1:55:54h, Platz 63 Herren, 11. AK M50

Herzlichen Glückwunsch!